Weihnachtsgeschenk mal anders – der Tee-Weihnachtsbaum

Tee zu Weihnachten verschenken klingt super unkreativ. Aber auch daraus lässt sich unverhofft noch eine ganze Menge machen. 

Tee-Weihnachtsbaum als Geschenk zu Weihnachten. Aus Teebeuteln lässt sich der Tee-Weihnachtsbaum als Weihnachtsgeschenk schön selber machen

Die Pinterest-Inspiration hat mal wieder zugeschlagen und doch kam bei diesem DIY-Projekt (fast) alles anders als erhofft, daher berichte ich hier davon:

Vor ein paar Tagen lief mir beim Stöbern das DIY-Projekt über den Weg, einen Weihnachtsbaum aus Teebeuteln zu basteln. Ich selbst mag überhaupt keinen Tee, aber wie diese Teeverpackungen da schön übereinander gereiht eine Tanne aus Tee ergaben, sah zu lustig aus. Und da mir sofort jemand einfiel, der Tee sehr mag, wollte ich das direkt nachmachen: Ein Tee-Tannenbaum in einer winterlichen Landschaft. Die Theorie klang herrlich.

Also wurde fleißig Tee, Watte und Weihnachtsdeko-Kram eingekauft, die leere Küchenrolle beiseite gestellt und mit Kleber bewaffnet. Beim Öffnen des Tees stelle ich aber zu meinem Entsetzen fest, dass die Teebeutel nicht nochmal einzeln verpackt waren. Schöner Mist, diese Umweltfreundlichkeit …. Also noch versuchen zu retten, was zu retten ist.

Zubehör für den Weihnachts-Tee-Baum:

  • Teebeutel (mit oder ohne Verpackung)Anleitung für den Tee-Weihnachtsbaum zum Selbermachen: Aus Watte entsteht die gebastelte Winterlandschaft, auf der der Tee-Weihnachtsbaum aus Teebeuteln platziert wird
  • leere Küchenrolle
  • Karton als Unterlage
  • Watte
  • Tesafilm
  • Alleskleber
  • Weihnachtliche-Deko

Zunächst wird die Küchenrolle unten ein paar Mal eingeschnitten, die Enden nach Außen gebogen und auf dem Karton mit Tesafilm fixiert.

Anleitung für einen Tee-Weihnachtsbaum: Aus Karton und Küchenrolle entsteht der Weihnachtsbaum aus Teebeuteln

Für die „Winterlandschaft“, auf der der Tee-Weihnachtsbaum stehen wird, den Karton mit Alleskleber einreiben und die Watte großflächig drauf verteilen.

Anleitung für den Tee-Weihnachtsbaum: Der Weihnachtsbaum aus Teebeuteln wird in eine Winterlandschaft aus Watte drapiert

Ich beschloss also, es mit den unverpackten Teebeuteln zu versuchen. Ob daraus auch so etwas wie eine Tee-Tanne entstehen könnte? Dazu habe ich die Küchenrolle mit doppelseitigem Tesa beklebt und die Teebeutel mit dem um den Beutel gewickelten Etikett (wichtig, nicht mit dem Filterpapier!) auf die Küchenrolle angebracht.

Anleitung für einen Teebeutel-Weihnachtsbaum

Zum Glück funktionierte auch das und obwohl es nicht ganz so aufgeräumt aussieht, wie die eingepackten Teebeutel, kann man den Tannenbaum mit etwas Fantasie auch als solchen identifizieren.

Die Winterlandschaft und den Tee-Weihnachtsbaum könnt ihr nach Belieben dekorieren 🙂

geschenk-idee-weihnachten-tee-baum

Zu meiner größten Freude (und Erleichterung) kommen die „nackten“ Teebeutel ganz gut an, da diese auch als „schneebedeckte“ Tannen interpretiert werden können.

Fazit: Der Weihnachtsbaum aus Teebeuteln funktioniert auch mit losen Teebeuteln, auch wenn es beim Aufkleben etwas friemeliger zugehen dürfte.

Viel Spaß beim Nach- und Selbermachen des Tee-Weihnachtsbaums!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s